Innovation.Macht.Staat „Hackescher Marktplatz für Ideen in Staat und Verwaltung“

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Gesellschaft für Programmforschung (GfP) steht in der Tradition, aktuelle Herausforderungen von Politik und Verwaltung praxisorientiert und im Dialog zwischen Wissenschaften und Praxis zu diskutieren und Lösungen zuzuführen. Sie ist seit ihrer Gründung vor über 30 Jahren eine unabhängige Plattform für offene Dialoge. Sie setzt diese Tradition in Berlin fort und knüpft dabei an das frühere Verwaltungspolitische Kolloquium Berlin-Brandenburg an der Humboldt-Universität an, von dessen damaligen Protagonisten die Professoren Kai Wegrich (Hertie-School of Governance), Werner Jann (Universität Potsdam) und Eckhard Schröter (Zeppelin Universität) auch das neue Forum unterstützen. Die Veranstaltung wird auch organisatorisch vom Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft der Zeppelin Universität unterstützt, der für das laufende Jahr auch die wissenschaftliche Koordinierung übernommen hat.

Leitthema der Veranstaltungen im Sommersemester 2016:

Der beschützende Staat –
Herausforderungen für Politik, Verwaltung und Wissenschaft

Veranstaltungsort:
Projektzentrum der Mercator-Stiftung, Neue Promenade 6, 10178 Berlin (Hackescher Markt)

Veranstaltungszeit: montags, 18-20 Uhr
Die Veranstaltungsreihe will ein interdisziplinäres Forum für die wissenschaftsorientierten und praxisrelevanten Diskussionen von aktuellen Fragen der Politik- und Verwaltungsentwicklung bieten. Sie wendet sich damit vorwiegend an Interessenten aus Politik und Verwaltung sowie Vertreter gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Gruppen, die mit Experten aus Wissenschaft und Beratung den Dialog über konkrete Anliegen moderner Politik und Verwaltung suchen.

 

Veranstaltungsprogramm Sommersemester 2016

Vater Staat. Können wir auf den beschützenden Staat verzichten?
Prof Dr Rüdiger Voigt, Professor emeritus, Universität der Bundeswehr München

Montag, den 23. Mai 2016 |  18-20 Uhr

Strukturen des Bevölkerungsschutzsystems und dessen aktuelle Herausforderungen und Rahmenbedingungen im Bundesstaat
Herr Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes
für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn

Montag, den 06. Juni 2016 |  18-20 Uhr

Sichere Informationsgesellschaft – 
Zwischen Sicherheitserwartung und Selbstverantwortung
Herr Florian Schumacher, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Montag, den 18. Juli | 18 – 20 Uhr

 

Programmkoordination für Frühjahr / Sommer 2016:

Prof. Dr. Eckhard Schröter, Zeppelin Universität
eckhard.schroeter@zu.de

Die Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt, so dass wir Sie schon jetzt auf künftige Einladungen aufmerksam machen möchten. Wir freuen uns, Sie bei den Veranstaltungen begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Schimanke
(Vorsitzender der GfP; (Professor an der Hertie Professor, Staatssekretär a.D.)

Eckhard Schröter
(Professor an der ZU)

Kai Wegrich
(Professor an der School of Governance)